Reise nach Stettin

Feierliche Einweihung der Gedenktafel des StYC an der Segler-Allee in Stettin

Am Freitag den 15. Mai 2015 trafen 20 Vereinsmitglieder per Auto in dem Stettiner Hotel Kapitan ein und wurden bereits von dampfenden Suppentellern des gemeinsamen Abendessens erwartet. Mit dem eigenen Schiff waren 3 Vereinsmitglieder angereist und hatten im Dammschen See in der Marina Hotele festgemacht, die zugleich Sitz des Yacht Klub Polski Szczecin (YKP) ist.

Am nächsten Tag wurde die vom StYC gestiftete Bronzetafel zusammen mit einer weiteren Tafel und einer Bronzeskulptur, begleitet von Reden polnischer Repräsentanten der Stadt Stettin und des polnischen Segelverbandes, feierlich eingeweiht. Zu dieser Veranstaltung kamen überraschend 4 weitere Mitglieder des StYC hinzu, die frühmorgens in Hamburg gestartet waren und am selben Tag zurückfahren mussten. Die Rede unseres Vorsitzenden Wolf-Rüdiger Grohmann begann auf Polnisch und wurde, wie auch andere polnische Reden, durch eine Simultandolmetscherin per Funk (Headsets) an uns übertragen, so dass beste Verständlichkeit herrschte. Die Veranstaltung wurde aufmerksam von einer großen Zahl polnischer Besucher verfolgt.

IMG_5710_1
Vorsitzender Wolf-Rüdiger Grohmann (links) mit dem Stadtpräsidenten von Stettin

IMG_5711
Die Gedenktafel des StYC an ihrem Platz am Oderufer und der Segler-Allee in Stettin

4-Ludek 2015_Ausschnitt
Der Vorsitzenden des polnischen Seglerverbandes (links) mit Wolf-Rüdiger Grohmann

2-Ludek 2015
Künstler Herr Sobierajska (weißer Anzug) war verantwortlich für die Herstellung der Gedenktafel

Am Nachmittag wurden wir auf Einladung des Yacht Klub Polski Szczecin im Vereins-Gebäude der Marina Hotele bei Kaffee, Tee, Saft und Knabbergebäck sehr ausführlich über die noch junge Geschichte des YKP seit 1945 informiert. Dazu gehören regelmäßige Regatten, Weltumsegelungen und auch weite Reisen in Extremregionen, etwa nach Island und durch die Nordwestpassage. Hiervon wurde uns mit verständlichem Stolz berichtet.

Unser Vorsitzender präsentierte die Historie unseres StYC von den ersten Anfängen im Kaiserreich bis heute in einem reich bebilderten interessanten Vortrag. Der sensible Stil im Umgang mit den historischen Reizthemen der Vertreibung, Enteignung und Umsiedlung der Deutschen und auch der vielen Polen, die selbst in das zerstörte Stettin umgesiedelt wurden, wurde positiv aufgenommen.

P1010160_1
Das Familienbild der Mitglieder des Klub Polski Szczechin und des StYC

Am Abend beschlossen wir dann alle im Stettiner Schloss bei ausgezeichnetem Essen einen erfüllten Tag mit vielen schönen Eindrücken.

Der Sonntag begann mit einer Stadtrundfahrt, begleitet durch eine ausgezeichnet Deutsch sprechende und mit Witz und erfrischender Selbstironie ausgestatteten Reiseleiterin. Anschließend beendeten wir unser Treffen mit einem Besuch in unserem alten Clubhaus, heute Hotel und Restaurant „Jachtowa“, wo wir nach dem Mittagessen die Heimreise antraten.

P1060988
Das Familienbild fast aller Teilnehmer des Stettinbesuches vor dem ehemaligen StYC Clubhaus

P1060985
in dem heute das Hotel Jachtowa betrieben wird.

P1060980
Ein Blick in den Speisesaal, in dem einst die Mitgliederversammlungen stattfanden

P1060978
Der ehemalige Clubhafen des StYC wird heute von der Marina Goclaw betrieben

P1060984
Eine Yacht des StYC hat dort festgemacht (rechts), die PARVA von Roland Hübner

Für weitere Bilder bitte hier klicken.

Ein Reisebericht unserer Clubmitglieder Birgit und Jochen Metschurat ist in der Rubrik Reiseberichte verfügbar.

Dieser Beitrag wurde unter Clubaktion abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.